Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Gräfelfing e.V.

Ausbildung

Um für alle Einsatzszenarien bestens gewappnet zu sein, durchlaufen alle Kameraden der Feuerwehr Gräfelfing eine qualifizierte Ausbildung. Parallel zu den regelmäßigen Übungen besuchen sie darüber hinaus auch noch unterschiedliche Fortbildungen und Kurse, um sich Fachwissen anzueignen.
Im Folgenden möchten wir einen kleinen Einblick über die Vielfältigkeit dieser Ausbildung geben.

Grundausbildung
Die Modulare Truppausbildung stellt heutzutage die Grundausbildung eines jeden Feuerwehrdienstleistenden dar. Mit der bayernweit vereinheitlichten Ausbildung erfolgt eine umfassende Vorbereitung für spätere Einsätze. Das Spektrum der Inhalte reicht dabei von einem umfangreichen Erste-Hilfe-Kurs, über Fachwissen zur Brandentstehung und -bekämpfung bis hin zur Sensibilisierung für psychischen Belastungen, die durch dramatische Einsätze hervorgerufen werden können.
Bei der Feuerwehr Gräfelfing erfolgt diese Grundausbildung im Anschluss an die Jugendgruppe. Um die Qualität der Ausbildung zu verbessern und den Kontakt zu den Nachbarwehren zu pflegen, finden sämtliche Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen gemeinsam mit Kameraden aus Planegg und Neuried statt.

Spezialausbildungen
Wie bedient man die Pumpe eines Löschfahrzeugs? Wie ist bei einem Dachstuhlbrand vorzugehen? Auf was ist bei Unfällen mit radioaktiven Stoffen zu achten? Um in jeder Situation über das nötige Wissen zu verfügen, bilden sich unsere Kameraden regelmäßig in den unterschiedlichsten Themenbereichen fort. Hierfür steht die Kreisausbildungsstätte in Haar zur Verfügung, an der sich ehrenamtliche Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis München in Abendveranstaltungen beispielsweise zu Atemschutzgeräteträgern oder Maschinisten für Löschfahrzeuge weiterbilden können. In Bayern gibt es darüber hinaus drei Staatliche Feuerwehrschulen, an denen ein- oder mehrwöchige Vollzeitkurse besucht werden können. Die Feuerwehrdienstleistenden werden hierfür, wie bei Einsätzen auch, von ihrem Arbeitgeber freigestellt. Von diversen Gefahrgutkursen reicht dabei das Spektrum über Schulungen für Führungskräfte bis hin zum Kurs für Ausbilder oder Pressesprecher.


Was sagst Du dazu, Christian?

Christian Köhler
Jahrgang: 1976
Beruf: Disponent bei Thyssen Alfa

Christian wurde 1991 im Alter von 15 Jahren Mitglied bei der Feuerwehr Gräfelfing. Im Anschluss an seine Zeit in der Jugendgruppe und der Grundausbildung hat er unzählige Kurse besucht und sich so zu einem wahren Spezialisten entwickelt. Sein Wissen und seine langjährige Erfahrung bringt er bei Übungen und Einsätzen als Führungskraft mit viel Engagement ein, wobei er viel Verantwortung für seine Kameraden übernimmt. Privat ist der stolze Vater zweier Kinder begeisterter Fußballfan und Schauspieler bei der Lochhammer Laien Bauern Bühne.

Christian, warum sind Spezialausbildungen und Fortbildungen für Feuerwehrleute so wichtig?
„Das heutige Einsatzspektrum der Feuerwehr ist unglaublich vielfältig. Dies erfordert nicht nur spezielles Gerät, sondern auch viel Fachwissen zum Beispiel im Umgang mit Gefahrstoffen. Daher sind weiterführende Kurse über die Grundausbildung hinaus nötig, wobei jeder Kamerad für sich selbst entscheiden kann, in welchem Bereich und in welchem Umfang er diese machen möchte. Um das Wissen zu behalten, ist natürlich das regelmäßige Auffrischen bei Übungen wichtig, damit auch weiterhin im Einsatz alle Handgriffe sitzen."

Kann eine freiwillige Feuerwehr fachlich überhaupt mit der Berufsfeuerwehr mithalten?
„Definitiv! Unser Feuer brennt immerhin genauso heiß wie das der Berufsfeuerwehr; daher müssen wir ebenso gut ausgebildet und ausgerüstet sein. Die Inhalte der Ausbildungen bei Berufs- und freiwilliger Feuerwehr sind dabei identisch, nur mit dem Unterschied, dass wir diese weitestgehend in unserer Freizeit ehrenamtlich absolvieren!"

Welche Erfahrungen hast du bei der Grundausbildung und den Fortbildungen gemacht?
„Meine bisherigen Ausbildungen haben mir allesamt viel Spaß gemacht, sowohl inhaltlich wie auch menschlich mit den Kameraden. Die Ausbilder bei diesen Kursen sind dabei wahre Experten auf Ihrem Gebiet, oft bedingt durch einen beruflichen Hintergrund. Zudem trifft man immer auf Kameraden, die die gleiche Leidenschaft in sich tragen: Feuerwehr."

Nützten Dir diese Ausbildungen auch privat oder beruflich etwas?
„Viel mehr als man denkt! Durch meine Erste Hilfe Ausbildung bei der Feuerwehr konnte ich beispielsweise einen Arbeitskollegen erfolgreich reanimieren. Auch war ich selbst 4 Jahre bei einer Werksfeuerwehr tätig für die meine Feuerwehrausbildungen, wie bei anderen Werks- und Betriebsfeuerwehren auch, Voraussetzungen waren.Wie sehr die Qualität unserer Ausbildung geschätzt wird, zeigt sich auch insbesondere darin, dass viele Berufsfeuerwehren aus dem arabischen Raum wie zum Beispiel Dubai freiwillige Feuerwehrleute aus Deutschland suchen."

Sie befinden sich auf: Mach mit » Ausbildung