Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Gräfelfing e.V.

Quereinsteiger

Stehst Du schon mitten im Leben und überlegst Dich bei der Feuerwehr zu engagieren? Dann bist Du bei unseren "Quereinsteigern" genau richtig. Die Feuerwehr Gräfelfing ist ständig auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung für unsere aktive Mannschaft.

Wer kann Quereinsteiger werden?
Jeder! Alle Frauen und Männern über 18, die in Gräfelfing wohnen oder im Ortsgebiet arbeiten und Lust auf ein ganz besonderes Hobby haben, sind bei unseren Quereinsteigern herzlich willkommen.

Was erwartet Dich?
Als Quereinsteiger lernst Du zunächst die wichtigsten Handgriffe der Feuerwehr kennen. Hierzu triffst Du Dich zweimal im Monat mit anderen Quereinsteigern für einen gemeinsamen Ausbildungsabend. Parallel bist Du in die Übungen der aktiven Mannschaft eingebunden. So wirst Du bestens vorbereitet für die Grundausbildung, welche Du anschließend gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden aus Planegg und Neuried beginnst.
Aber Feuerwehr ist mehr als nur Brände löschen oder Menschen zu retten. Wir haben ein sehr reges Vereinsleben, von dem Du ab sofort ein Teil bist. Bei Veranstaltungen und Ausflügen lernst Du neue Freunde kennen und spürst den Zusammenhalt Deiner Kameraden.

Kostet das etwas?
Nein! Weder einen Mitgliedsbeitrag noch die Kosten für Deine persönliche Schutzausrüstung musst Du selbst tragen. Bei allen Übungen, Einsätzen und Vereinsveranstaltungen bist Du zudem über die Feuerwehr versichert.

Hast Du Interesse?
Wenn Du neugierig geworden bist und Quereinsteiger werden möchtest oder mehr erfahren willst, dann schau Dir den Erfahrungsbericht unseres Kameraden Thomas Dworznik an oder melde Dich direkt bei uns über das Kontaktformular.


„Es lohnt sich!" - Erfahrungsbericht eines Quereinsteigers

Thomas Dworznik
Jahrgang: 1984
Beruf: Ingenieur bei BMW

Im Jahr 2009 ist Tom als einer von drei Quereinsteigern der Feuerwehr Gräfelfing beigetreten. Der leidenschaftliche Angler und Bergsportler hat seither nicht nur eine Reihe von Fortbildungen absolviert, sondern ist inzwischen selbst als Ausbilder tätig. So betreut er als stellvertretender Ausbildungsleiter die Grundausbildung bei der Feuerwehr Planegg, Neuried und Gräfelfing.

Tom, wie bist Du dazu gekommen als Quereinsteiger bei der Feuerwehr einzusteigen?
„Ich hatte bereits ein paar Feuerwehrleute in meinem Freundeskreis, aber mein persönlicher Entschluss als Quereinsteiger einzusteigen ist ganz spontan eines Abends gefallen."

Ist es schwer als Quereinsteiger bei der Feuerwehr Fuß zu fassen?
„Nein überhaupt nicht! Am Anfang war ich zwar überrascht, wie professionell eigentlich eine freiwillige Feuerwehr ist und wie viel technisches Gerät beherrscht werden muss. Aber gerade als Quereinsteiger bringt man durch seine Lebenserfahrung und vielleicht auch beruflichen Hintergrund den Vorteil mit, diese neuen Themen schnell auffassen zu können. Dementsprechend leicht war es dann letztendlich auch für mich. Außerdem bekommst Du von allen Seiten Unterstützung und wirst auch sofort in die Gemeinschaft aufgenommen."

Lässt sich ein so zeitintensives Hobby überhaupt mit Beruf und Familie verbinden?
„Natürlich ist die Feuerwehr in dieser Hinsicht ein ganz besonderes Hobby, wenn man an die ganzen Übungen und Einsätze denkt. Dennoch kann jeder einzelne für sich ein stückweit die Intensität selbst bestimmen; beispielsweise in wieweit man Fort- oder Spezialausbildungen absolvieren möchte. Zudem hat jeder vollstes Verständnis, wenn berufliche oder private Gründe Phasen erfordern, in denen man weniger Zeit für die Feuerwehr hat. Außerdem muss man auch nicht immer für Einsätze verfügbar sein. Wenn ich beispielsweise untertags bei BMW am Frankfurter Ring arbeite, lohnt es sich gar nicht bei einem Alarm meinen Arbeitsplatz zu verlassen."

Aus welchen Gründen kannst Du anderen empfehlen auch Mitglied zu werden?
„Zunächst ist es die einmalige Kameradschaft bei der Feuerwehr, die ich so bisher noch nirgends gefunden habe. Unter den Kameraden besteht ein starker Zusammenhalt und das unabhängig vom Alter. Ich habe so nicht nur viele neue Freunde gewonnen, mit denen ich auch in meiner sonstigen Freizeit viel unternehme, sondern sogar meine heutige Frau über diese kennengelernt. Zudem ist natürlich die umfangreiche Technik der Feuerwehr zu nennen, die bei Technikbegeisterten auf jeden Fall Herzen höher schlagen lässt. Auch ist die Ausbildung privat sehr hilfreich um bei Notfällen im Alltag richtig zu handeln sowie keine Berührungsängste mit den Betroffenen zu haben. Außerdem fühlt es sich sehr gut an, selbst bei schweren Einsätzen, Menschen in Not helfen zu können. Dieses Gefühl entschädigt allemal für den Zeitaufwand."

Sie befinden sich auf: Mach mit » Quereinsteiger