Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Gräfelfing e.V.

Vereinsveranstaltungen 2017

22.11.17 Jugendausflug:
Am schulfreien Buß- und Bettag gibt es für unsere Jugendlichen seit Jahren einen Ausflug. Diesmal ging es in den beliebten AirHop Trampolinpark nach München. Insgesamt fuhren 17 Jugendliche und 3 Jugendwarte und tobten sich dort aus. Alle hatten sehr viel Spaß und stärkten sich zum Abschluss des Tages bei Mc Donalds.

19.11.17 Volkstrauertag:
Die Feuerwehr Gräfelfing nimmt auch an kirchlichen Feiertagen teil und stellt eine Abordnung. So auch beim diesjährigen Volkstrauertag mit anschließendem Umzug und gemeinsamen Frühschoppen.

18.11.17 Funkleistungsabzeichen:
Am Samstag, den 18. November 2017 fanden die 84 Bewerber, darunter zwei Kameraden aus Gräfelfing, und 28 Bewerter optimale Bedingungen beim 30. Bereichsfunkbewerb in Hall vor. Zu diesem Bewerb haben uns die Kameraden aus Hall eingeladen.  Zusammen mit den österreichischen Kollegen stellten sich Daniel Eckhart und Ludwig Balk heuer der Herausforderung, das Funkleistungsabzeichen (FULA) in Bronze zu erwerben bzw. sich im Pokalbewerb zu messen. Dieser Funkleistungsbewerb wurde nach den neuen Richtlinien für den Digitalfunk durchgeführt.

Über zwei Wochen und viele Übungsstunden waren nötig, um für die geforderten Aufgabenstellungen bestens vorbereitet zu sein. Insgesamt sind in 6 Stationen folgender Szenarien nach den geltenden Richtlinien zu absolvieren:

  • Abfragen des Einsatzauftrages und Verfassen eines Lagezettels
  • Verfassen und Absetzen einer Einsatzsofortmeldung
  • Kartenkunde / Lotsendienst
  • Aufnehmen und Absetzen eines einfachen Funkgespräches ohne schriftliche Aufzeichnungen
  • Erstellen und Weitergabe einer Nachricht
  • Beantwortung von 10 Fragen aus einem Prüfungskatalog von 60 Fragen. Dabei mussten die Fragen spontan mündlich beantwortet werden

Alle Stationen meisterten unsere Kameraden zu vollen Zufriedenheit der jeweiligen Stationsbewerter, die mit sehr strengen Augen die sichere und korrekte Handhabung mit dem Digitalfunkgerät, zügige und saubere Arbeitsweise, Einhaltung der Funkrichtlinien und die Korrektheit der inhaltlichen Leistungen genauestens überprüften. An einigen Stellen hatte bereits ein einziger fehlender Buchstabe Punktabzug zur Folge. Das zeigt einerseits den hohen Stellenwert eines guten Funkers, der seine Materie bis in das letzte Detail beherrschen muss, andererseits wie fein die einzelnen Leistungen begutachtet wurden. Bevor die anvisierten Abzeichen an Uniform gesteckt werden konnten, blieb ausreichend Zeit, um vorhandene Kontakte zu pflegen und neue Pläne für das nächste Jahr zu schmieden.

Bereichsfeuerwehrkommandant und Landesbranddirektor Stellvertreter (LBDS) Gerhard Pötsch zeigte sich beeindruckt über die Leistungen der Teilnehmer. In der Gästepokalwertung errangen Ludwig Balk den ersten und Daniel Eckhart den zweiten Platz. Im Gesamtklassement reihte sich Ludwig Balk auf Platz 28, mit 288 von möglichen 300 Punkten, und Daniel Eckhart auf Platz 62, mit 260 von möglichen 300 Punkten ein. Die Leistungsdichte war in der Summe äußerst hoch. Fünf Teilnehmer zeigten Höchstleistung, da sie die höchstmögliche Punktezahl von 300 erreichten, was den hohen Stand der Funkausbildung im Bereichsfeuerwehrverband Liezen widerspiegelt.

Mit einer Einladung im Gepäck zum Atemschutzleistungsabzeichen in 2018 fuhren die Gräfelfinger Feuerwehrleute wieder nach Hause. Wir freuen uns bereits heute darauf.

15.11.17 Jugendwissenstest:
Der diesjährige Jugendwissenstests fand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Planegg statt. Beachtliche 27 Jugendliche aus Gräfelfing nahmen daran teil. Grundsätzlich dürfen am Jugendwissenstest alle Jugendliche unter 18 Jahren teilnehmen. Aufgabe ist es feuerwehrtechnische Fragen zu einem bestimmten Themengebiet zu beantworten, wobei der Umfang und Schwierigkeit je nach Stufe variiert. Das diesjährige Thema war Unfallverhütungsvorschriften und Schutzausrüstung. 3 Gräfelfinger legten erfolgreich die Stufe 5 "Gold Grün" ab, 14 Jugendliche die Stufe 3 Gold und unsere 10 Neulinge die Stufe 1 Bronze.

28.10.17 Vereinskegeln:
Das jährliche Sigi-Segl-Gedächtnis-Kegeln unter den Gräfelfinger Vereinen im TSV fand dieses Jahr Ende Oktober statt. Dabei stellten wir eine Herrenmannschaft und eine Jugendmannschaft, wobei diese aus lauter Mädels bestand. Lara Fuchs konnte in der Jugendklasse den 2. von 9 Plätzen in der Einzelwertung belegen; insgsamt erreichte die Jugend den 2. Platz bei 3 Mannschaften und die Herren den 7. von 9 Plätzen.

21.10.17 Fahrzeugweihe Neuried:
Eine kleine Abordnung von uns war am Samstagabend, den 21.10.17 in Neuried zur Fahrzeugweihe des neuen Versorgungs-LKWs. Weitere Kameraden aus Planegg, Krailling, Stockdorf, Gauting und Forstenried waren ebenfalls anwesend. Das Fahrzeug wurde gesegnet und vom Bürgermeister Herr Zipfel übergeben.

20. - 22.10.17 Besuch aus Zauchen:
An dem Oktober Wochenende kamen 18 Zauchner Kameraden zum Gegenbesuch nach Gräfelfing. Am Freitag veranstalteten wir einen gemütlichen Kameradschaftsabend, bei dem das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft gemeinschaftlich gefeiert wurde. Hierbei erhielten wir von der Feuerwehr Zauchen ein von Hand geschnitztes Relieve des Grimmings als Geschenk, das unter anderem vom Kommandanten Christian Demmerer gefertigt wurde.
Nach einem gemeinsamen Frühschoppen am nächsten Tag, besichtigten wir in der Stadt die Ludwig-Maximilians-Universität. In einem kleinen Vortrag wurde die Geschichte des Hauses erläutert. Am Ende der Führung durften wir einen herrlichen Ausblick über München genießen. Beim anschließenden Abendessen im weißen Bräuhaus ließen wir den Abend ausklingen.
Am Sonntag traf man sich im Mannerthaus zum Weißwurstfrühstück, um das vergangene Wochenende noch einmal Revue passieren zu lassen. Anschließend fuhren unsere Kameraden mit neu gewonnenen Eindrücken wieder nach Hause.
Vielen herzlichen Dank für Euren Besuch, das besondere Geschenk und auf viele weitere gemeinsame Jahre!

14.10.17 9. Rollendes Museum:
Während der ‘Langen Nacht der Museen’ nehmen rund 80 einzigartige Oldtimer kostenlos Gäste mit, um ihnen das Erlebnis der Zeitreise in einem Oldtimer zu ermöglichen. Getragen wird dieser einzigartige Event durch das Engagement jedes einzelnen Oldtimer-Besitzers, der mit seinem privaten Fahrzeug an den Start geht. Der Shuttle-Pendelverkehr findet zwischen dem größten technischen Museum der Welt, dem Deutschen Museum auf der Isar-Museumsinsel und dem Verkehrsmuseum oberhalb der Theresienwiese statt. Treffpunkt war bereits für unsere Oldtimer Crew am Nachmittag am Deutschen Museum. Eine Fahrt dauert etwa 10 bis 15 Minuten und ist möglich bis kurz nach Mitternacht. Dieses Jahr waren gleich 4 Feuerwehr-Oldtimer dabei. Für unsere Fahrer war es wieder ein unterhaltsamer und lustiger Abend mit vielen Gästen.

07.10.17 Sanitätsleistungsabzeichen mit der Partnerfeuerwehr Zauchen in St. Martin:
Nach intensiver Vorbereitung im eigenen Gerätehaus war es am 07.10.2017 soweit. Zum zweiten Mal konnten die Kameraden Daniel Eckhart und Ludwig Balk, nach 2 Jahren Wartezeit, erfolgreich das Sanitätsleistungsabzeichen in Silber in St. Martin am Grimming (Österreich) ablegen.
Zusammen mit Peter Leitner, einem Feuerwehrkollegen der Partnerfeuerwehr Zauchen, konnten sie den erforderlichen 3 Mann Trupp stellen. Ein Sanitätstrupp setzt sich aus einem Truppkommandanten und zwei Truppmännern zusammen.
In der Stufe Silber wurden als erstes bei der Anmeldung die Positionen der Truppmänner ausgelost. Das stellte eine neue Herausforderung dar, da bei der ersten Stufe die Positionen im Vorhinein fest eingeteilt waren.
Das Leistungsabzeichen besteht aus drei Stationen. In der theoretischen Prüfung mussten mindestens 25 von 30 Fragen vollständig und richtig beantwortet werden. Bei der Einzelaufgabe musste dann ebenfalls von ihnen, aus einem Pool von Aufgaben, ein Szenario nach den vorgegebenen Richtlinien korrekt bewältigt werden. Als Abschluss hatten sie eine Gruppenaufgabe aus verschiedenen Fallbeispielen zu ziehen, die dann gemeinschaftlich ruhig und zügig zu lösen war. In der Gesamtheit werden hierbei das erlernte Wissen und die Fertigkeiten im Bereich des Sanitätsdienstes unter den strengen Augen des Bewerterstabs überprüft. Honoriert wird dies durch die Möglichkeit ein Sanitätsleistungsabzeichen zu erlangen.
Von 29 angetretenen Trupps konnten alle ihr Abzeichen erhalten. Die Feuerwehr Gräfelfing stellte einen von 10 Trupps, die Silber ablegten. Nachdem wir unser Abzeichen an die Uniform anstecken durften war noch Zeit um mit den anderen Kameraden sich über den vergangen Tag und allerlei Erfahrungen auszutauschen. Sogar Gerhard Pötsch der LBDS (Landesbranddirektor-Stellvertreter)von Liezen kam extra um sich mit den Kameraden aus Gräfelfing zu unterhalten und zur bestanden Prüfung zu gratulieren. Schließlich ist er mitunter einer der Initiatoren der Parthnerschaft zwischen Gräfelfing und Zauchen.
Wir sind sehr glücklich, dass wir unsere Parthnerschaft mit der Feuerwehr Zauchen durch so eine gemischte Gruppe ein weiteres Mal festigen konnten.

09.09.17 Straßenfest:
Die FFW Gräfelfing nahm wieder am alljährlichen Straßenfest in Gräfelfing teil. Mit einer Fahrzeugausstellung inklusive unserem Oldtimer, einer Spritzwand, bei der die Kinder "löschen" können und einem Infostand speziell für Jugendliche präsentierten wir uns. Des Weiteren bestand die Möglichkeit im Korb der Drehleiter mitzufahren.

02.09.17 Kindertag im Hundeverein:
Der Schäferhundeverein aus Gräfelfing veranstaltet immer einen Kindertag in den Sommerferien. Ein paar Kameraden von uns nehmen sich die Zeit und stellen ein Fahrzeug als kleine Attraktion aus und die Kinder dürfen Fragen an die Feuerwehrleute stellen. Es ist immer ein spannender und abwechslungsreicher Tag für die Kidis.

15.08.17 Oldtimertreffen Eicherloh:
Am 15.08.2017 ging es bei strahlendem Sonnenschein zum Oldtimertreffen
zu den Kameraden der FFW Eicherloh. Der Andrang an diversen Oldtimer PKW`s, Motorrädern, Traktoren und Feuerwehrfahrzeugen sowie das schöne Wetter trugen zu einem gelungenen
Fest bei. Der Höhepunkt war das Wettpflügen mit Muskelkraft am Nachmittag zu dem sich
sechs Teams stellten. Vielen Dank an die Kameraden und alle Mitwirkenden aus Eicherloh, die zum
guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

04.-06.08.17 Partnerschaftsjubiläum mit der FF Zauchen:
30 Jahre Partnerschaft mit den Kameraden der FF Zauchen und 120-jähriges Bestehen der FF Zauchen waren Gründe genug, um mit einer großen Abordnung und unserer 1. Bürgermeisterin Frau Uta Wüst zum diesjährigen Waldfest nach Zauchen (Bad Mitterndorf) zu fahren. Bereits am Freitag Abend gab es in der Pfannerhütte im Ski- und Wandergebiet Tauplitzalm einen geselligen Kameradschaftsabend mit Grillbuffet. Anlässlich der 30 gemeinsamen Jahre gab es von uns für die Zauchner Feuerwehr ein Fotobuch, indem die verschiedenen Zusammenkünfte von den Anfängen bis zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten sind. Am Samstag besuchten wir das Waldfest und am Sonntag Vormittag wurde ein Feldgottesdienst am Festplatz zu Ehren der Zauchner Kameraden und ihrem 120-jährigen Gründungsfest abgehalten. Ebenfalls wurde die 30-jährige Partnerschaft noch einmal hervorgehoben. Zur Erinnerung und als Zeichen der Verbundenheit gab es von uns eine Bronzetafel als Geschenk.

https://www.facebook.com/FeuerwehrZauchen/posts/1277933859000676

Mehr Bilder

22.07.17 Sommerfest:
Wie jedes Jahr gibt es bei uns für alle Kameraden + Kameradinnen und ihre Familien ein Sommerfest. Bei warmen Temperaturen konnten wir bei uns im Biergarten in geselliger Runde unser Grillgut und tolle Nachspeisen genießen.

07.07.17 Leistungsprüfung:
Die diesjährige Leistungsprüfung fand am Freitag, den 07.07.17 statt. Insgesamt gab es 3 Gruppen, die das Wasser Leistungsabzeichen ablegten und 1 Gruppe gab es für das Abzeichen der technischen Hilfeleistung. Für 12 Kameraden und Kameradinnen war es die erste Leistungsprüfung und dürfen nun in den aktiven Dienst übertreten. Im Anschluss an die Prüfung wurde noch gemeinsam mit den Schiedsrichtern aus dem Landkreis München bei uns im Gerätehaus gegessen.

Mehr Bilder

01.07.17 Fahrsicherheitstraining:
Für einen Teil unserer Maschinisten ging es am Samstag mit Kameraden aus Planegg nach Augsburg zum Fahrsicherheitstraining auf das Gelände vom ADAC. Hierbei wurden verschiedene Übungen absolviert, wie bspw. Bremsen und Ausweichen bei einem Hindernis auf nasser Fahrbahn. Für uns ist es wichtig, dass wir uns in allen Bereichen schulen lassen, damit wir bestmöglich für den Ernstfall vorbereitet sind.

01.07.17 Hochzeit Martin Mörtl:
Am Samstag, den 01.07.2017 heiratete unser Kamerad Martin Mörtl seine Frau Kathrin. Wir wünschen dem Brautpaar für die gemeinsame Zukunft alles Gute! Vielen Dank für die Einladung zu Eurem Polterabend.

01.07.17 Tag der offenen Unternehmen:
Beim diesjährigen Tag der offenen Unternehmen präsentierten wir uns im Gewerbegebiet mit einem Infostand und einer kleinen Fahrzeugausstellung. Des Weiteren bestand die Möglichkeit mit der Drehleiter zu fahren.

01.07.17 Danke an Firma Betz Chrom:
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Betz der Firma Betz Chrom, dass Sie uns wieder mit einer großen Infoanzeige für unsere neue Jugendgruppe unterstützt hat. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und wir freuen uns, dass wir so öffentlich um neue Mitglieder werben konnten. Am Samstag übergaben unser 1. Kommandant Markus Fuchs, Vorstand Gerhard Fuchs, ehemaliger Jugendwart Thomas Hickel und neue Jugendwartin Alexandra Fuchs einen Blumenstrauß.

20./21.06.17 Sauschießen:
Die Schützengesellschaft Würmtaler I Gräfelfing hat dieses Jahr wieder für alle Vereine ein „Sauschießen“ veranstaltet. An zwei Abenden hatte man die Gelegenheit mit einem Luftgewehr 10 Mal über eine Distanz von 10 Metern zu schießen. Gewertet wird jeweils der beste Schuss (Teiler). Für jeden Teilnehmer gibt es einen Preis. Entsprechend der Platzierungen gibt es eine Mannschaftswertung und Einzelwertungen. Dieses Jahr nahmen 8 Kameraden daran teil und wir waren die 3. stärkste Mannschaft.

15.06.17 Fronleichnam:
Dieses Jahr fand von unserem Pfarrverband die Fronleichnamsprozession nur in der Kirche St. Johannes Evangelist in Lochham statt, bei der wir mit einer Abordnung teilnahmen. Die Prozession führte über die Aubingerstraße und am Vogelherd zum Rudolf-vom-Hirsch-Platz. Dann zog man über die Waldheim- und Sämanstraße zum Wegkreuz in der Gabriel von Seidl Straße. Nach dieser Station zogen die Gläubigen wieder zurück in die Kirche in der Leiblstraße. Der Fronleichnamszug wurde durch die Feuerwehr abgesichert.

19.05.-21.05.17 Informationsfahrt nach Passau:
In diesem Jahr fand wieder unsere Feuerwehrinformationsfahrt statt. Als Ziel unserer kurzen Reise haben wir die 3-Flüsse-Stadt Passau angesteuert. Bereits am Freitagabend hatten wir eine  interessant und  unterhaltsame Nachtwächtertour. Der Stadtführer war anhand seiner Kleidung, die im Stil der Barockzeit gehalten war, ein optischer Blickfang. Er bezog die Teilnehmer nach und nach mit ein und verlieh ihnen neue Namen und Ämter. Am Samstag war unsere erste Station der Baumwipfelpfad in Neuschönau bei Freyung. Auf diesem lehrreichen Pfad konnten alle "Ebenen" eines Baums erkundet werden. Das Ende des Pfades krönte dann ein toller Ausblick in 44 Meter Höhe auf den Bayerischen Wald. Ebenso erkundeten etliche von uns das Tier- und Freigehege, das direkt an den Baumwipfelpfad angeschlossen ist. Zurück in Passau bestand die Möglichkeit einer Dampferfahrt. Am Sonntag ging es mit dem Bus nach Burghausen, um dort das Gelände und die Werkfeuerwehr von Wacker Chemie zu besichtigen. Von den dortigen Kameraden sind wir sehr herzlich in Empfang genommen worden. Außgiebig referierten sie uns über ihr Tun und Schaffen im Werk und ihrer Feuerwehr. Die Fahrzeuge wurden eingehend besichtigt und durch die Kameraden der Werkfeuerwehr vorgestellt. Zum Abschluss der Führung durch die Werksfeuerwehr Wacker konnten wir ein tolles Gruppenfoto vor dem Turbolöscher machen, der mit seinen zwei 5000 PS Alpha-Jet Turbinen, ein sehr beeindruckendes Brandbekämpfungsmittel darstellt. Wir erhielten noch eine geführte Rundfahrt durch das imposante Chemiewerk. In Burghausen selbst durfte natürlich auch eine Besichtigung der längsten Burganlage der Welt nicht fehlen. Auf der Heimfahrt legten wir noch einen kurzen Brotzeitstop bei Bräu im Moos ein. Hier konnten alle Reisenden nocheinmal zusammensitzen und bei einem gemütlichen Essen das Wochenende revue passieren lassen.

Mehr erfahren...

05.-07.05.17 Fahrzeugsegnung Marling:
Im Mai fuhr eine Abordnung zu unserer eng befreundeten Feuerwehr nach Marling in Südtirol. Die Marlinger Kameraden haben ein neues Fahrzeug erhalten, das am Samstag eingeweiht und gesegnet wurde. Bei einem feierlichen Gottesdienst, einem Umzug durch den Ort und anschließender kleiner Feier im Bürgerhaus wurde das Mehrzweckfahrzeug in Empfang genommen. Als kleines Geschenk gab es von uns ein Wohnungsöffnungsset. Wir wünschen den Marlingern allzeit gute Fahrt und bedanken uns herzlich für die Einladung!

Mehr Bilder

01.05.17 Maifest:
Am 1. Mai wurde ein neuer Maibaum in Gräfelfing aufgestellt, ganze 29 Meter misst er. Wie die Jahre zuvor, wurde wieder auf dem Feuerwehrhof gefeiert. Viele Gräfelfinger Vereine beteiligten sich bei der Ausführung des Festes. Die Feuerwehr unterstützte unter anderem beim Auf- und Abbau. Es waren über 1000 Besucher zu verzeichnen, für die es einen Auftritt der Trachtler gab. Musikalische Umrahmung bot die Stockdorfer Blaskapelle. Der Maibaum wurde, mit Hilfe der Drehleiter, mit einem neuen Kranz, der Fahne und einem glänzenden Hahn geschmückt. Unterstützt wurde die 1. Bürgermeisterin Frau Uta Wüst dabei von unserem 1. Kommandanten Markus Fuchs und dem Maibaumchef Markus Feuerer.

Mehr Bilder

28.04.17 Kreisfeuerwehrtag:
In Sauerlach fand der diesjährige Kreisfeuerwehrtag am Freitag, den 28. April 2017, statt. Etwa 700 Angehörige der Landkreisfeuerwehren und Ehrengäste waren zu Gast in der Mehrzweckhalle. Heuer wurden etliche Gräfelfinger Kameraden für ihre lange aktive Dienstzeit ausgezeichnet. Christian Köhler und Markus Feuerer wurden für 25 Dienstjahre geehrt. Für sage und schreibe 40 Jahre Feuerwehrdienst wurden Stefan Bayer, Andreas Fuchs, Hans Führer und Gerhard Regensburger geehrt. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung, vielen Dank für Euer Engagement und auf viele weitere Jahre!
Begonnen hat der Kreisfeuerwehrtag mit einer Fahrzeugausstellung. Kreisbrandrat Josef Vielhuber, Landrat Christoph Göbel und die Erste Bürgermeisterin Barbara Bogner der Gemeinde Sauerlach begrüßten die Besucher.
Einen Rückblick gab Josef Vielhuber:„Die Wehren des Landkreises wurden 2016 zu 9650 Einsätzen aus dem ganzen Aufgabenspektrum gerufen“. Es gibt 45 freiwillige und zehn Werks- oder Betriebsfeuerwehren. Aktuell sind es im Landkreis München 3965 Feuerwehrangehörige. Landrat Christoph Göbel mahnte, dass es zunehmend schwerer werde, Arbeitnehmer für die Wehren zu rekrutieren, die Tagesverfügbarkeit nehme stetig ab. Für die Feuerwehren forderte er mehr Anerkennung in der Gesellschaft. Diese würden schließlich täglich Enormes leisten.
Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Sauerlach für die Ausrichtung des 161. Kreisfeuerwehrtages.

Mehr Bilder

April 2017 Maibaumwache:
Die Gemeinde Gräfelfing bekommt dieses Jahr wieder einen neuen Maibaum, der dann am 1. Mai aufgestellt wird. Die nicht sichtbaren Vorbereitungen beginnen schon Monate vorher im Wald. Ein passender Baum wird ausgesucht, gefällt, entrindet und trocknet eine gewisse Zeit aus. Dieses Jahr wurde der Baum von Joachim Zercher aus Martinsried gestiftet. Am Samstag, den 08.04.17 wurde der Baum in Begleitung vieler Bürger aus dem Wald abgeholt und auf den Hof der Feuerwehr Gräfelfing abgelegt. Jetzt heißt es den Maibaum bearbeiten und vorallem bewachen, damit er nicht, wie es in Bayern Brauchtum ist, geklaut wird. Auch die die Feuerwehr Gräfelfing war viermal zur Wache für jeweils 24 h eingeteilt. Es ist immer wieder eine schöne Gelegenheit gemütlich mit den Kameraden zusammen zu sitzen, zu grillen, zu ratschen und auch bei den kalten Temperaturen die Feuertonne anzuheizen. Ganz toll ist, dass jeder mitmachen kann, sowohl unsere Jugend, unsere aktive Mannschaft sowie auch unsere passiven Mitglieder. Mit Stolz können wir behaupten, bei uns und auch bei den vielen anderen Gräfelfinger Vereinen hatten die Maibaum-Diebe kein Glück.

07.04.17 Würmtalkameradschaftsabend:
Dieses Jahr fand der alljährliche Würmtalkameradschaftsabend am Freitag, den 07. April im neuen Gerätehaus der Feuerwehr Krailling statt. Das Motto lautete „burger and beer“. Als Spiel gab es etwas Besonderes, sogenannte „Escape Rooms“, aus denen man sich mit Hilfe von verschiedene Aufgaben befreien muss. 20 Minuten lang hatte man dafür Zeit. In 6er Gruppen wurde gegeneinander angetreten. Da gab es bspw. den Raum „Verrückte Brandmeldeanlage“. Eine Gruppe aus Gräfelfing erreichte hierbei den 1. Platz. Ein großer Dank an die Feuerwehr Krailling für den gelungenen Abend.

02.04.17 Preservation Concours:
Am Sonntag, den 02.04.17, nahmen wir mit unserem Oldtimer beim Preservation Concours in der Motorworld München teil. Bei dieser Veranstaltung nahmen nur unrestaurierte und originalgetreue Oldtimer teil. Unter den gemeldeten 25 Fahrzeugen erhielten wir einen der Special Honoration Awards für den Zustand unseres LFs.

17.03.17 Atemschutzleistungsbewerb:
Am 17.03.2017 trat ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Gräfelfing in Hemau in der Oberpfalz beim Atemschutzleistungsbewerb an. Die zwei Kameraden, Daniel Eckhart und Ludwig Balk, legten mit Erfolg die erste von drei Stufen in Bronze mit großem Erfolg ab. Es folgt ihr Bericht zur Prüfung.

Gegliedert ist der Bewerb in 5 Stationen. Bevor wir zur eigentlichen Prüfung antreten konnten wurde die vollständige Ausrüstung durch Schiedsrichter überprüft, ob sie den geltenden Regeln und Vorschriften entspricht.

Bei der ersten Station wird das korrekte und vollständige Anlegen des Atemschutzgeräts, wie auch die Aufnahme der Zusatzausrüstung durch die strengen Augen der Prüfer überwacht. An der Station Nummer 2 wird die Rettung einer Person mittels Bergetuch und Leinensicherung auf Zeit abgeprüft. Bei der dritten Station war es die Aufgabe einen angenommen Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss auch auf Zeit zu „löschen“. Bei Station 4 konnten wir alle an uns gestellten Fragen zum Atemschutzgerät richtig beantworten. Ebenfalls wurde von uns ein Flaschenwechsel am Atemschutzgerät vorgenommen, um das Gerät wieder einsatzklar zu machen. Als Abschluss mussten wir an der letzten Station unsere theoretischen Kenntnisse in einem schriftlichen Test nachweisen. Die Verleihung der Urkunde und des Abzeichens fand im Übungshof der Feuerwehr Hemau statt. Aus der Hand von Karl Diepold, dem Landeswettbewerbsleiter im Landesfeuerwehrverband Bayern, erhielten wir unser neues Abzeichen. Als Resümee können wir feststellen, dass wir nicht nur ein neues Abzeichen erhalten haben, sondern auch unser vorhandenes Wissen vertieft und verfeinert haben.

08.03.17 Jugendflamme:
Am Mittwochabend legten 16 Jugendliche der Feuerwehr Gräfelfing die Jugendflamme Stufe 2 ab. Die Feuerwehranwärter mussten 5 Stationen rund um die Feuerwehr bewältigen. Knoten und Stiche, Fahrzeugkunde und Fragen über die Feuerwehr mussten alle Jugendlichen beantworten. Bei 2 von 4 Stationen wurde per Los entschieden, welche Aufgabe gelöst werden muss. Entweder erste Hilfe, Gerätekunde, Feuerlöscher oder Saugschlauchkuppeln.
Kreisjugendfeuerwehrwart Gerhard Bauer war zur Abnahme der Prüfung auch anwesend.
Wir gratulieren allen ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.

18.02.17 Skirennen der Landkreisfeuerwehren:
Den ersten Platz konnten wir uns dieses Jahr in der Gesamtwertung beim Skirennen der Feuerwehren des Landkreises München sichern. An den Start ging ein starkes Team gemischt aus Snowboard- und Skifahrern. Mit etwas mehr als 3 Sekunden Vorsprung sicherten wir uns den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung und verwiesen die Feuerwehren Garching und Grünwald auf die Plätze. Somit landete der Wanderpokal endlich wieder einmal bei uns im Gerätehaus. Bei den Skifahrern errangen Tristan Trauner und Siegfried Bliemel jeweils den zweiten Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse. Bei den Snowboardern war keiner schneller unterwegs als Dominik Rößner. Diese äußerst starken Platzierungen waren hauptverantwortlich für den Gruppensieg. Als Organisator lud, wie bereits die letzten Jahre zuvor, die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring alle Kameraden aus dem Landkreis München zum traditionellen Skirennen ins österreichische St. Johann in Tirol ein. Alles war bestens vorbereitet und es hat uns gefreut bei dieser Gelegenheit wieder viele Kameraden aus dem Landkreis zu treffen und sich mit ihnen ausgiebig zu unterhalten.

21.01.17 Nachtrodeln:
Nach 4 Jahren war es endlich wieder soweit: Nachtschlittenfahren am Gockelberg! Mit viel Elan wurde dieses kleine Event auf die Füße gestellt. Von der Jugendgruppe, über aktive Feuerwehrdienstleistende bis hin zu den Passiven haben sich alle zahlreich beteiligt. Bei Musik und Flutlichtstrahlern, konnten sich Groß und Klein vergnügen. Von 17:00 Uhr bis 20 Uhr wurde der Hang ausgeleuchtet. Für das leibliche Wohl war natürlich bei Glühwein und Würschtel gesorgt. Dieser Würmtaler Geheimtipp hat wieder großen Anklang bei der Bevölkerung gefunden. Es kamen sogar Besucher aus Starnberg, Laim und weiteren Gemeinden im Umkreis, das hat uns sehr gefreut!
Mehr Bilder

10.01.17 Feuerwehr-Schneemann:
Die schneereichen Tage veranlassten uns, dass wir am 10. Januar, eine Idee umsetzten, die ein jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Es sollte nicht nur ein handelsüblicher Schneemann werden. Mit diversen Hilfsmitteln haben die Feuerwehrkameraden einen überdimensionalen Schneemann kreiert. Er ist knapp 5 Meter hoch und dürfte damit in Gräfelfing und Umgebung der größte Schneemann sein. Für einen jeden, der hier vorbeikommt, steht er für alle gut sichtbar an der Bahnhofstraße und wacht dabei über unser Gerätehaus. Etwa 20 fleissige Kameraden benötigten für den Bau fast fünfeinhalb Stunden Zeit um diesen, wenn auch nur vorübergehenden Eyecatcher, entstehen zu lassen.
Mehr Bilder

06.01.17 Heiligdreikönigskegeln:
Wie jedes Jahr fand am 6. Januar das Heiligdreikönigskegeln statt. Traditionell treten wir mit einer Mannschaft bei dem Kegelturnier gegen die Feuerwehren Planegg und Neuried an. Wir belegten den 2. Platz mit 941 Holz, Planegg hat mit 972 Holz gewonnen. Kurt Drechsler belegte mit 97 Holz den 1. Platz in der internen Wertung, Manfred Fischer erspielte 96 Holz und belegte damit den 2. Platz und Markus Stadler erkegelte den 3. Platz mit 94 Holz. Dieses Jahr stellten wir insgesamt 12 Spieler. Vielen Dank an die Feuerwehr Planegg für das Ausrichten des Turniers.

Sie befinden sich auf: Verein » Vereinsveranstaltungen » 2017