Notruf: 112

B4 - Zimmerbrand
Datum: 07.08.2022
Ort: Sudetenstrasse
Zeitraum: 18:43 - 23:27
Kräfte: 44

 

Bei einem Zimmerbrand in der Sudetenstraße im 4. OG, konnte gestern Abend eine Person mittels der Drehleiter gerettet werden.
Um 18:53 Uhr wurden wir mit dem Stichwort Dachstuhlbrand (Person in Gefahr) alarmiert. Kurz darauf bestätigte sich der Brand und es wurde die Alarmstufe erhöht. Bereits auf Anfahrt war der Rauch deutlich sichtbar und bei Ankunft stand eine Person im Rauch auf dem Balkon.
Sofort wurde der Löschaufbau vorbereitet und die Drehleiter in Stellung gebracht. Der bereits ausgerüstete Atemschutztrupp aus dem ersten HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) wurde zur Personenrettung über die Drehleiter eingesetzt. Kurz bevor die Korbbesatzung die Person am Balkon jedoch erreichen konnte, wurde diese bewusstlos. Der Trupp zog die Bewohnerin in den Korb der Drehleiter und brachte sie so in Sicherheit. Nur ein paar Sekunden später kam es zu einer Durchzündung in der Wohnung, die Flammen schlugen aus den Fenstern und der vorher verrauchte Balkon brannte.
Die Bewohnerin wurde am Boden umgehend durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht.
Der Atemschutztrupp begann anschließend mit dem Löschangriff über die Drehleiter. Zeitgleich wurde ein Innenangriff von einem weiteren Atemschutztrupp gestartet. Allerdings fiel diesem die durchgebrannte Wohnungstür bei Eintreffen entgegen und die Flammen breiteten sich auf das Treppenhaus aus. Mit einem C-Rohr konnte das Feuer zurückgedrängt und der Innenangriff aufgenommen werden. Zusätzlich wurden die Nachbarwohnungen auf weitere Personen kontrolliert.
Um 19:34 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten. Dabei wurde teilweise das Dach geöffnet und es kam zusätzlich die Drehleiter aus Planegg zum Einsatz.
Die Wohnung brannte leider vollständig aus. Das Übergreifen auf weitere Wohnungen konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Die Brandursache und Schadenshöhe sind nicht bekannt.
Die Feuerwehr Gräfelfing war mit 44 Feuerwehrleuten, davon 11 Atemschutzgeräteträgern und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Zur Unterstützung kamen die Freiwillige Feuerwehr Planegg, der Rettungsdienst, der ABC- Zug München- Land, die Kreisbrandinspektion Landkreis München, das Kriseninterventionsteam, die Feuerwehr München mit dem Großraumrettungswagen und die Polizei.
Um die Einsatzbereitschaft im Würmtal aufrecht zu erhalten, stellte die Feuerwehr Neuried die Wachbereitschaft. Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit!
Einsatzende für die Feuerwehr Gräfelfing war um 23:27 Uhr. Allerdings wurde im Anschluss noch eine Brandnachschau zur Sicherheit getätigt.

Fahrzeuge: 10/1; 40/1; 30/1; 40/2; 41/1; 23/1; 56/1; 65/1; 14/1

Sie befinden sich auf: Einsätze » Aktuelle Einsätze